!switch-to-de:!switch-to-en:

Alles vergeht.
Vielleicht überleben die Autos.
Oder der Stacheldraht.
Hans Ulrich Treichel

Karl Witte Lyrik

Karl Witte Lyrik

ISBN 978-3-00-059669-8

Ahnen

Sie kamen mit Sextant
und Steuerrad auf die Welt
über 200 Jahre

wenn sich niemand verzählt
das Ganze kein Fake

Käpt'n folgte Käpt'n
wie Welle auf Welle

einer tauchte aus dem anderen auf
wie Schaum aus Schaum geboren

ließ die Segel hissen
und wieder raffen gab Order

den Anker zu lichten
zu schrubben die Planken
und was sonst noch zu tun

Allesamt hat das Meer
sie gefressen denn sein Appetit
war ungeheuer

nichts ließ es zurück
als einen vergoldeten Knopf
von der Uniform eines der letzten

Ein Kleinod
wohl behütet liegt in einer Schachtel
und erzählt

von fernen Ländern
weiß glühenden Stränden von Klippen
und Sturm von Mann über Bord
und einsamen Nächten

spricht leise zu hören kaum
zuzeiten auch von kostbaren Perlen
gepferchten Schwarzen
tief unter Deck

Stehen die Winde günstig
hört er sie jammern und stöhnen

ihre unglaublich wahren
mit Seemannsgarn durchwirkten
Geschichten

⇑ Zum Seitenanfang

(c) Karl Witte

website by www.jobimedia.de