!switch-to-de:!switch-to-en:

Alles vergeht.
Vielleicht überleben die Autos.
Oder der Stacheldraht.
Hans Ulrich Treichel

Karl Witte Lyrik

Karl Witte Lyrik

( Entstehungszeit der Texte: 1975-1979 )

Der Band ist nur noch über den Autor zu beziehen.

Alltägliche Freuden

[pclass=alltaegliche_freuden_subtitle]für Adolf Muschg

Da sitze ich wieder
ein toter Fisch
die Schwimmbalken zu loten
mit einem Federstrich

und meditiere
über die Blässe
der fußtrunkenen Nebelbänke

das müde einfallende
Wolkenlicht des Frühmorgens
die Spitzpfähle
unter der gleißenden Haut
dies treibende Ungeheuer
aus Wortkalk und Wünschelrute

während draußen
ernst aussehende Familienväter
ihre blank polierten Blechsärge
aufheulen lassen

ein Hund 
vor einer Telefonzelle
seinen herzhaften Morgengruß 
scheißt

Da also sitze ich wieder
noch das kalte Steppengras der Nacht
unter der Zunge

und beginne erneut
den Strich zu ziehen
von einem Ende zum andern

eine Mauer
gegen das Bibbern der Poren

indessen meine Gedanken
einen Stern kreisen
der sich anschickt sich zu bewahren

⇑ Zum Seitenanfang

(c) Karl Witte

website by www.jobimedia.de